Feuerlöscher

Durch eine weggeworfene Zigarette, defekte Haushaltsgeräte, ein angelassener Herd; ein Brand im eigenen Haushalt oder Auto ist schneller entstanden als man denkt.
Doch je früher man einen Brand bemerkt, desto größer sind die Chancen ihn selbst unter Kontrolle zu bringen. Ein hilfreiches Mittel hierfür ist der Feuerlöscher.
Feuerlöscher sind weder nach den heutigen Bauvorschriften für Privathaushalte, noch im eigenen PKW vorgeschrieben. Trotzdem können Sie bei richtiger Handhabung Schlimmeres verhindern. Deshalb empfiehlt es sich, im eigenen Haushalt und Auto einen funktionstüchtigen Feuerlöscher vorzuhalten.

Der Aufbewahrungsort von Feuerlöschern sollte gekennzeichnet sein. Folgende Schilder helfen, einen Feuerlöscher schnell aufzufinden:

   Dieses Schild gibt Aufschluss über den Standort des nächsten Feuerlöschers.

 

   Mit Hilfe dieses Schildes erfährt man in welcher Richtung man zum nächsten
   Feuerlöscher gelangt.

 

Welchen Löscher soll ich zur Brandbekämpfung einsetzen?

Nicht jeder Feuerlöscher eignet sich dazu jedes Brandgut zu löschen. Deshalb sind brennbare Stoffe in die Brandklassen A-F eingeteilt. Eine Verwendung des falschen Löschmittels kann sogar einen negativen Löscherfolg bewirken und den Brand ausweiten!
Für welche Brandklassse sich der jeweilige Löscher eignet, muss aufgedruckt sein. Die meisten Feuerlöscher eignen sich für mehrere Brandklassen gleichzeitig, z.B. ABC-Löscher.
Der ABC-Löscher bekommt seinen Namen von den drei Brandklassen:
feste Stoffe
flüssig und flüssig werdende Stoffe
gasförmige Stoffe
z.B.: Holz, Papier, Textilien, Kohle, Autoreifen
z.B.: Benzin, Kunststoffe, Wachse,Schmierfette, Lacke
z.B.: Erdgas, Methan, Propan, Wasserstoff, Acetylen, Teer, Alkohol
Fettbrände ,die meist in der Küche oder beim grillen passieren, dürfen auf gar keinen Fall mit Wasser gelöscht werden. Das würde zu einer enormen Stichflamme führen. Hier empfiehlt es sich einen Deckel auf den Topf oder den Grill zu setzen.

Ist keine Möglichkeit der Abdeckung vorhanden, muss man zur Löschdecke oder auf die neu entwickelten Feuerlöscher mit der Brandklasse “F” greifen.

Fett
z.B. Friteuse,Speisefette

Der richtige Umgang mit dem Feuerlöscher:

Den Brand immer in Windrichtung angreifen
Flächenbrände müssen von vorne nach hinten angegriffen werden
Das Löschmittel soll das Brandgut und nicht die Flammen treffen.
Tropf- und Fließbrände sind von oben nach unten zu löschen.
Wenn vorhanden sollten mehrere Feuerlöscher gleichzeitig eingesetzt werden, nicht nacheinander!
Nach Ablöschen ist auf eine mögliche Rückzundung zu achten.
Feuerlöscher müssen nach Norm alle 2 Jahre von einem Sachverständigen auf Ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden. Ein entsprechender Nachweis über die erfolgte Prüfung wird auf dem Feuerlöscher aufgeklebt. Nur so kann die Einsatzfähigkeit des Feuerlöschers sichergestellt werden.